Fritzplan Kopfgrafik - Simone Fritz, Freie Landschaftsarchitektin | Bühender Garten mit Stuhl im Schatten


Beteiligungsverfahren / Partizipation mit FRITZplan

Partizipation heißt:
Personen bzw. Gruppen werden in Entscheidungen einbezogen, die sie direkt betreffen. Sie ist damit ein demokratisches Bildungsinstrument – gerade in der Kinder- und Jugendarbeit.

Im Zusammenhang mit räumlichen Planungsverfahren bedeutet dies Einbindung Betroffener in Planungsprozesse und in gewissem Umfang auch in Entscheidungen. Beteiligungsverfahren gehen weit über Öffentlichkeitsarbeit hinaus. Es gibt unterschiedliche Formen und Verfahren von Beteiligung.
In der Projektarbeit gilt es gemeinsam mit dem Auftraggeber den gewünschten und realisierbaren Rahmen auszuloten und festzulegen.
Die Leitstelle Partizipation in Rheinland-Pfalz fördert Verfahren, die nach dort formulierten Qualitätsmerkmalen durchgeführt werden.

Simone Fritz hat schon einige Beteiligungsverfahren begleitet - teilweise gemeinsam mit Pädagogen oder auch selbst in unterschiedlichen Formen.

FRITZplan steht für offene Kommunikation mit allen an diesen Verfahren Beteiligten