Fritzplan Kopfgrafik - Simone Fritz, Freie Landschaftsarchitektin | Bühender Garten mit Stuhl im Schatten


Außenanlagen von Schulen

Bei Schulen sind die gegensätzlichen Anforderungen an die Flächen noch viel stärker ausgeprägt als bei KITAs. Schülerinnen und Schüler verbringen sehr viel mehr Zeit in den Schulen als noch vor einigen Jahren. Das erfordert differenzierte und besser gestaltete Freiflächen. Der Schulhof muss Bewegungsflächen und -angebote bieten, Räume für Kommunikation aber auch Rückzugsorte.

FRITZplan steht hier für Konzepte, die gemeinsam mit Trägern, Lehrern, Schülern und Eltern entwickelt werden sollten.
Nur so kann der Außenraum dauerhaft genutzt, gepflegt und entwickelt werden.

FRITZplan hat sich gerade mit diesem Bereich in zahlreichen Fortbildungen mit dem Themenfeld auseinandergesetzt