Fritzplan Kopfgrafik - Simone Fritz, Freie Landschaftsarchitektin | Bühender Garten mit Stuhl im Schatten


Demographischer Wandel - Auswirkungen auf Wohnungs- u. Infrastrukturplanung

6. öffentliche Veranstaltung der PlanWerkStadt
am Donnerstag, 3.11.2016 um 18.00 Uhr

In diesem Jahr dreht es sich weiter um das Thema "Wohnen".
Für den 3.11. konnten wir Uwe van den Busch von der HA Hessen Agentur GmbH als Referneten gewinnen, zum Thema demografischen Entwicklung Hessens, insbesondere der Region Wiesbaden und Rheingau-Taunus-Kreis, sowie Auswirkungen auf den Wohnungs-und Infrastrukturraum.

Uwe van den Busch arbeitet in der Abteilung „Wirtschafts- und Regionalforschung“ der HA Hessen Agentur GmbH und ist verantwortlich für den Bereich „Bevölkerung und demografischer Wandel". Die Hessen Agentur berät das Land Hessen in Fragen der wirtschaftlichen, demografischen, sozialen und räumlichen Entwicklung. Sie erstellt Analysen und Konzepte als Entscheidungsgrundlagen für Politik, Wirtschaft und Verwaltung und unterstützt Regionen und Kommunen in der Umsetzung von Maßnahmen.

Der Vortrag mit anschließender Diskussion richtet sich insbesondere an Akteure in der Stadtentwicklung, Wohnungsbau, Sozial- und Infrastrukturplanung.

Sie sind herzlich eingeladen!
für den Vorstand
Simone Fritz

Zwecks Planung bitten wir um Anmeldung bis 01.November.
Gerne per Mail ans Büro oder an die PWS

Adresse für die Veranstaltung: Rüdesheimer Str. 2, Wiesbaden


^ zum Seitananfang



Lehrauftrag im WS16/17 an der Hochschule Geisenheim


Wie im letzten Wintersemester begleite ich mit drei Vorträgen und der Seminarbetreuung wieder im 3. Semester die Vorlesung Freiraumplanung III - Entwerfen von Spielräumen an der Hochschule Geisenheim.
Bitte beachten Sie, dass das Büro daher im Wintersemester 2016/2017
freitags NICHT besetzt ist. Vielen Dank für Ihr Verständnis.


^ zum Seitananfang



Open Office der PlanWerkStadt und Kulturtage im Rheingau-Viertel, Wiesbaden


Als Vorstandsmitglied in der PlanWerkStadt Wiesbaden möchte ich hiermit herzlich zum
Open office mit Türrahmenkonzert einladen.

In diesem Jahr als After-Work-Party.

Donnerstag, 2. Juni 16.00-19.00 Uhr
Türrahmenkonzert spielt dieses Jahr das Duo
Filippa Gojo und Sven Decker



PlanWerkStadt-OpenOffice-20160602.pdf

Da wir unsere Büros wieder im Rahmen der Kulturtage im Rheingau-Viertel vorstellen, hier auch noch das ganze Programm.



Kulturtage.pdf

Wir freuen uns bei Häppchen und guter Musik über nette und konstruktive Gespräche!


^ zum Seitananfang



PlanWerkStadt lädt ein - am 28. April


Liebe Mitglieder,
liebe Freundinnen und Freunde der PlanWerkstadt,

als Mitglied des Vorstands möchte ich gerne auf die 3. öffentliche Veranstaltung in diesem Jahr aufmerksam machen und hierzu herzlich einladen.

Wir freuen uns auf den interessanten und sehr aktuellen Beitrag von Dorte Meyer-Marquart zum Thema
"Innenentwicklungslotse - die Lösung für ein neues Aufgabenfeld der Kommune?"
und den Austausch darüber.
Auch Interessierte aus Eurem Umfeld sind auch herzlich willkommen in der PlanWerkStadt.

Wir freuen uns darauf, Euch am 28.04.2016 um 18.00 Uhr in der PlanWerkStadt in Wiesbaden zu treffen.

Viele Grüße bis dahin
für den Vorstand
Simone Fritz



PlanWerkStadt_28042016.pdf


^ zum Seitananfang



Botanische Garten in Saarland schließt! Dauerhaft!


Mit freundlicher Genehmigung nehme ich einen offenen Brief des Frankfurter botanischen Gartens zum Anlass, um Sie darüber zu informieren:

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freundinnen und Freunde des Botanischen Gartens!

Der Botanische Garten der Universität Saarbrücken wird zum 1. April 2016 geschlossen; leider handelt es sich bei dieser Meldung nicht um einen Aprilscherz! Die Entscheidung an sich ist aber sehr wohl einer, aber ein sehr schlechter!

Zusammen mit anderen deutschen Botanischen Gärten schließen wir uns der Aufforderung zur Solidarität an und protestieren gegen den Beschluss, den Garten für immer zu schließen und die Pflanzen zu "verwerten".

So bleibt unser Botanischer Garten in Frankfurt am Main am 1. April 2016 geschlossen - wir bitten Sie um Ihr Verständnis für diese solidarische Handlung für den Saarbrücker Garten und sein Team.

Ein Bundesland, eine Landeshauptstadt, eine Universität ohne Botanischen Garten - ein Kuriosum, das sicher keine Schule machen wird. Der Verband der Botanischen Gärten und wir nehmen den Beschluss zur Schließung des Botanischen Gartens des Saarlandes mit großem Bedauern und noch größerer Verständnislosigkeit zur Kenntnis und bitten unsere Besucherinnen und Besucher um einen Protest bei den zuständigen Stellen im Saarland:
Herrn Prof. Dr. Volker Linneweber, Präsident der Universität des Saarlandes, Campus A2 3, Zi. 1.04, 66123 Saarbrücken
Frau Annegret Kramp-Karrenbauer, Ministerpräsidentin des Saarlandes, Am Ludwigsplatz 14, 66117 Saarbrücken

Mit freundlichen Grüßen,
Gartenleitung des Botanischen Gartens Frankfurt a. M.



Nachruf_Bot-Garten_Saarland.pdf

Und wer noch die Petition zum Erhalt unterzeichnen will, hier der Link dazu:
Petition


^ zum Seitananfang



Urlaubszeit...


Wir machen eine kleine Osterpause, um den Umzugsstress ein bisschen zu "verdauen".
So sind wir wieder ab dem 4. April im Büro erreichbar.
Die Telefonnummer wurde auf der Homepage auch aktualisiert - siehe Kontakt oder Impressum.

Und wer sich noch paar neue Projektdokus anschauen will, der findet ergänzend zum letzten Eintrag unter Projekte noch Folgende:

- Betriebskita Kreiswichtel, Ingelheim
- Rochus Realschule + mit FOS, Bingen
-Gartencafé Malete, Mainz Mombach
- Kita Weltentdecker, Mainz
- Kita Riedweg, Mainz


^ zum Seitananfang



Neue Projektdokumentationen online


... auch wenn immer noch nicht alle Projekte der letzten Jahre hier ihren Platz gefunden haben, so sind doch jetzt einige dazugekommen:

- Spielplatz Brüder-Grimm-Strasse Ingelheim (Dokumentation und Wettbewerbsbeitrag zum DGGL-Preis)
- Außengelände Kita Kinderwiese, Mainz
- Außengelände Kita Abenteuerland, Uhlerborn
- IGS Ingelheim
-Hausgarten R.

Sie finden diese zum einen in der Übersicht unter Projekte aber auch verlinkt bei den entsprechenden Themen.


^ zum Seitananfang



Veranstaltungshinweis "Theorien der Aneignung von urbanen Freiräumen"


Hiermit möchte ich auf eine interdisziplinäre Ganztages-Veranstaltung am 4. März 2016 an der Uni Kassel aufmerksam machen

Anmeldungen direkt über die Hochschule, Herrn Hauck.

Der Begriff der Aneignung erlebt in Diskursen zu Theorie, Praxis und Politik der Stadtentwicklung ein Revival: Angesichts der als unentrinnbar empfundenen Dynamiken spätmoderner Ökonomie und Politik geht es, begleitet von Schlagwörtern wie "Entschleunigung", "Do-It-Yourself" oder "Sharing", um die Verfügbarkeit und den selbstbestimmten Gebrauch von städtischem Raum und Lebenszeit. Dieser Diskurs schließt auch das "Selber machen" von urbanen Freiräumen mit ein, "Stadtentwicklung von unten" soll die urbanen Freiräume von morgen bestimmen. Prototypisch dafür stehen Projekte und Initiativen, die Freiräume jenseits der kommunalen Grünplanung gestalten und betreiben, vom nachbarschaftlichen Gemeinschaftsgarten bis zur politischen und praktischen Aneignung des Tempelhofer Flugfeldes in Berlin durch sogenannte "Raumpioniere". Geleitet und begleitet werden diese Aneignungspraktiken von verschiedenen gesellschaftlichen Theorien und einem grundlegenden Diskurs darüber, was unter Aneignung von urbanen Freiräumen zu verstehen sei und welcher gesellschaftliche Nutzen davon zu erwarten sei.
Was bei der aktuellen "Wiederkehr der Aneignung" auffällt, sind nicht nur die anderen ideologischen Vorzeichen, unter denen sie stattfindet, sondern vor allem auch, dass in der Diskussion darüber nur wenige und wenn dann unsystematische Verbindungen zu den Theorien der Vergangenheit hergestellt werden. Dieser Workshop, der sich speziell der vergleichenden Betrachtung der damaligen und aktuellen Theorien über die Aneignung von urbanen Freiräumen in verschiedenen Fachdisziplinen widmet, will diesen systematischen Überblick in Angriff nehmen.

Hier geht's zum Programm:



Flyer_Aneignung-UrbaneRaeume.pdf


^ zum Seitananfang



Umzug

Seid dem 1. Februar sind wir in den neuen Räumen.
Ein völlig neues Arbeiten, ein völlig neuer Standort und das Ganze Mitten im Leben!
Aus diesem Grunde bleibt am Rosenmontag das Büro geschlossen.

Wir wünschen allen Mainzern und Nichtmainzern eine schöne, närrische Zeit!

Sobald wir eine neue Telefonnummer haben, werden wir diese bekannt geben.
Derzeit nehmen Sie bitte unsere Adressänderung zu Ihren Kontakten:
FRITZplan
Freie Landschaftsarchitektin Dipl.-Ing. FH Simone Fritz
Kirschgarten 25
55116 Mainz


^ zum Seitananfang