Fritzplan Kopfgrafik - Simone Fritz, Freie Landschaftsarchitektin | Bühender Garten mit Stuhl im Schatten


Frohe Weihnachten und allen einen guten Rutsch!

Liebe BauherrInnen, GeschäftspartnerInnen und Freunde!

Ein ereignisreiches Jahr neigt sich dem Ende.
Grund, einmal Rückschau zu halten.
- Ein großes Projekt mit dem Spielplatz Brüder-Grimm-Straße in Ingelheim wurde erfolgreich fertig gestellt.
- Auch konnte in der Kita Uhlerborn durch hohen Einsatz des Fördervereins und der VG das Außengelände in seine Ursprungsplanung umgesetzt werden.
- Die neue Mensa der IGS in Ingelheim ist mit unserer Planung gut in den bestehenden Schulhof integriert worden, die nötige Stufenanlage lädt zum Verweilen ein.
- Die Kita Kinderwiese ist glücklich in ihrem neuen Spiel- und Hofgarten angekommen.
- Einige private Hausgärten werden fleißig und mit viel Liebe durch ihre Bewohner weiter Schritt für Schritt umgesetzt.

Nicht zu letzt freue ich mich darüber, dass der Umzug ins neue Büro gut gelungen ist. Wir sind alle gut angekommen und haben uns gut eingelebt.

Bleibt mir noch Danke für Ihr Vertrauen und die gute, konstruktive Zusammenarbeit in 2013 zu sagen.

Wir wünschen allen ein friedvolles Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in ein erfolgreiches und gutes Jahr 2014!

Hier unsere Weihnachtskarte
zum Anschauen.
! Datei ist mit 3,6 mB groß!


Beachten Sie bitte auch unsere Schließzeiten:
Das Büro macht Pause vom 23.12.2013 bis zum 10.1.2014.
Ab dem 13. Januar sind wir wieder in alter Frische für Sie da!


^ zum Seitananfang



Einweihung Mensa und Bibliothek IGS Ingelheim


Mit einer feierlichen Einweihungsstunde wurde am 12.12.2013 die neue Mensa sowie die zur Bibliothek umgebaute Gymnastikhalle eingeweiht.
Für die Mensa wurden insgesamt 1,9 Mio. Euro investiert, der Umbau der Bibliothek kostete ca. 610.000 Euro.

Das Büro FRITZplan war mit den Erschließung der Mensa und der Gestaltung der angrenzenden Freiflächen beauftragt.

Hier lesen Sie den Artikel aus der Ingelheimer Allgemeinen Zeitung vom 13.12.2013



IGS-Fritz_u_Gerharz.jpg


Rechts die planende Architektin aus der Abteilung Gebäudemanagement der Kreisverwaltung: Monika Gerharz
und Simone Fritz


^ zum Seitananfang



Brauchbare Tipps für die Reinigung von Betonoberflächen


Im Praxisratgeber der Fachzeitschrift DEGA - GalaBau wurde in der Ausgabe 2013/14 ein recht hilfreicher Artikel zur Reinigung von Betonoberflächen (Pflaster / Platten etc.) veröffentlicht.
Hier die beiden Seiten dazu - für diejenigen meiner Leser, die hier Anregungen und Rat suchen.



Seite1-DEGA2013-14.jpeg

Seite2-DEGA2013-14.jpeg




^ zum Seitananfang



Einweihung mit Lichterfest in der Kita Uhlerborn


Nach langer Planungszeit und viel, viel Engagement der Eltern wurde am 15.11.2013 in Uhlerborn das erweiterte Außengelände der Kita eröffnet. Die rund 500qm vorhandener Garten wurden um ca. 510qm ehemaligen öffentlichen Spielplatz erweitert. Das neue Außengelände dient allen Kindern, ist aber für die besonderen Ansprüche der Unter-Drei-Jährigen ausgelegt. Der Förderverein beteiligte sich dank externer und interner Sponsoren mit 20% an den gesamten Baukosten (einschl. Planung). Dies trug maßgeblich zur Umsetzung des Projektes bei.
Mit einem tollen Lichterfest und anschließendem Martinsumzug wurde das neue Außengelände eingeweiht. Kinder und Eltern stürmten das Gelände, nachdem der Förderverein - vertreten durch Herrn Schuld - sowie Herr Borrmann (VG-Bürgermeister) und Herr Hessel (OG-Bürgermeister) einstimmende Worte sprachen.



DSC04883.jpg

DSC04884.jpg



FeoVe_mit_Sponsorentafel

Borrmann_Schuld



Hier noch der Link zum Artikel in der AZ:
Kita Uhlerborn


^ zum Seitananfang



Wer will fleißige Handwerker sehen ...

... der muss nach Uhlerborn geh'n!

Die Vorschulkinder haben nämlich die Baumpatenschaft für einen Feuerahorn übernommen.
Und wie sich das gehört, legten sie auch Hand an.

Mit großem Engagement wurden neben Rollrasen vom Förderverein auch die Großgehölze von Paten gesponsert.

Baumpaten_bei_der_Arbeit



Fertig


Fotos B.H.


^ zum Seitananfang



Spatenstich Realschule + Bingen


An der Realschule plus in Bingen haben die Hochbauarbeiten begonnen. Es entstehen in Regie der Kreisverwaltung neue Unterrichtsräume für die Fochoberschule - FOS. Wir gestalten die Außenanlagen und die Anbindung an den Bestand. Die weitere Planung bezieht eine spätere Erweiterung (Aufstockung) mit Mensa bereits jetzt mit ein.
Mit dem Spatenstich am 12. September wurde der Beginn der Arbeiten markiert. Die Schule beteiligte sich nicht nur aktiv mit den Spaten, sondern trug auch mit anregender, musikalischer Begleitung zur Auflockerung der Veranstaltung bei.



IMG_2301.jpg

IMG_2302.jpg



Nicht nur Landrat Claus Schick dankte seiner Verwaltung und den anwesenden Ausführungs-Firmen, sondern auch Realschulrektor Bernd Karst. Links neben ihm sehen Sie auch noch Adam J. Schmidt, 1. Kreisbeigeordneter und von Bingen OB Thomas Feser mit Bürgermeister Ulrich Mönch.

Landrat Claus Schick

Rektor Bernd Karst




^ zum Seitananfang



10. Unternehmerinnen-Messe in Ingelheim


Alle zwei Jahre sind wir mit von der Partie.
In diesem Jahr mit einem neuen Stand.
Wir freuen uns auf die anregenden Gespräche und die Impulse unsere Kunden.
29. September zwischen 11.00 und 18.00 Uhr!



Schritt 2 Rollrasen

Schritt 1 Folie



Fertig


^ zum Seitananfang



Endlich ist es soweit -


... die Arbeiten zum neuen Außengelände in der Kita Abenteuerland in Uhlerborn beginnen!

Nach langem und stetem Engagement des Fördervereins und der VG begannen am 22.August 2013 endlich die Arbeiten.
Zum Spatenstich waren nicht nur die offiziellen Vertreter vor Ort, sondern auch die amtierende Vorsitzende vom FöVe, Beate Höbermann, und ihre Vorgängerin, Sabine Winter, die dieses Projekt durch ihren persönlichen Einsatz jahrelang voran getrieben und unterstützt haben.
Von der VG war Bürgermeister Joachim Bormann gekommen; für die Ortsgemeinde kamen Herr Hesse, Bürgermeister, und Herr Pieper für den Jugend- u. Sozialausschuss.

Die Kids halften tatkräftig mit, so dass der Ausführungsfirma Kroll schon fast alle Arbeit abgenommen wurde...

Pünktlich zum Lichterfest im Herbst soll alles fertig sein. Wir sind sehr froh, dass die von uns vorgelegte Planung voll umfänglich umgesetzt werden konnte.

IMG_5846.jpg



IMG_5859.jpg

IMG_5869.jpg


^ zum Seitananfang



BRONZEatem - Wiesbaden tanzt 2013

Im Rahmen der Wiesbadener Tanztage können Sie mich an einer Performance sehen.
Öffentlicher Raum ist mein Tagesgeschäft. Hier nun der Hinweis auf eine ganz persönliche, künstlerische Annäherung, auf die ich mich sehr freue!

BRONZEatem
Flüchtigkeit und Dauer der menschlichen Gestalt -
ein Tanz-Spaziergang
Tanz: Mareike Buchmann, Simone Fritz,
Christian März
Dudelsack/Pfeifen: Marianne Kurucz
Idee: Rüdiger Steiner

Hier finden Sie das Programm Wiesbaden tanzt. Nähere Infos zum BRONZEatem sind auf den Seiten 24, 61 und 78 zu finden.

Idee:
An der Wilhelmstraße stehen drei figurative Bronzeplastiken,
deren formale Struktur, innere Dynamik und Aussage
von drei Tänzer/innen und einer Musikerin aufgenommen
und in den Raum bewegt werden. Passanten nehmen den
öffentlichen Raum meist nur flüchtig wahr - im Vorübergehen.
Die Plastiken stehen darin als auf Dauer in Bronze
gegossene Menschenbilder. Die Akteure nehmen die inneren
Bewegungen, Spannungen, Konstruktionen der Figuren
einfühlend auf und bringen sie in den bewegten Raum
zurück. Es entwickelt sich ein Spiel- und Spannungsfeld
von körperlicher Entdeckung und räumlicher Ausdehnung.
Die Gruppe aus Akteuren und Publikum geht gemeinsam
von Figur zu Figur.

BEGINN:
13. September 2013
17.30 Uhr Große Dreifigurengruppe v. J. Avramidis in der Wilhelmstraße 7
17.55 Uhr Große Figuration G.v. Kovats am Warmen Damm (Schachspiel)
18.20 Uhr Sizilianische Marktfrau v. W. Spemann an der Karl-Glässing-Straße


^ zum Seitananfang



PlanWerkStadt ist Teil der Kulturtage im Wiesbadener Rheingauviertel


Als Mitglied der PlanWerkStadt möchte ich hier auf eine besondere Veranstaltungsreihe aufmerksam machen:
Die PlanWerkStadt, Institut für Stadtentwicklung und Projektberatung, beteiligt sich mit 3 Beiträgen an den Kulturtagen im Rheingauviertel 2013

Sa, 22.06. 15Uhr: "Raumatmosphären" - Themenbezogen
Sa, 29.06. 15Uhr: "KartenSpiel" - Themenbezogen
Sa, 06.07. 15Uhr : "Open Office" - Kennenlernen der PWS

Am "Open Office" findet immer zur halben Stunde ein Türrahmenkonzert der Gruppe "Jazz Acts" statt.
Dieser Nachmittag dient dem Kennenlernen der Arbeitsweise der PlanWerkStadt und einzelnen Mitgliedern. Sie können im ungezwungenen Rahmen alle Ihre Fragen stellen und neue Kontakte knüpfen. Die PlanWerkStadt freut sich auf Sie!

Hier finden Sie das gesamte Programm zu den Kulturtagen im Rheingauviertel in Wiesbaden: Kulturtage_Rheingauviertel_2013

Hier gebündelte Infos zur den o.g. Terminen: PlanWerkStadt_Termine-Kulturtage_Wiesbaden_2013

Hier noch mal der Link zur Homepage: www.planwerkstadt.de


^ zum Seitananfang



Impressionen tArt-Orte


Für alle die am 8. Juni unsere schöne Ausstellung im Naturgarten der Kunst- u. Kulturwerkstatt verpasst haben, hier einige Impressionen zur gelungenen Ausstellung.

Wir freuen uns auf eine Fortführung im kommenden Jahr!

Die Fotos zeigen natürlich nicht nur meine Arbeiten, sondern auch die anderer Künstlerinnen: S. Piwecki, U. Voll, U. Herz, B., S. Keiner u. B. Bölter

An dieser Stelle noch meinen herzlichen Dank an Susanne und alle anderen Ausstellerinnen. Auch an das Weingut Roß, dass uns mit leckeren Weinen den Nachmittag versüßt hat.

Gartenimpressionen_4

Gartenimpressionen_2

Impressionen_s-Fritz

Gartenkunst_2_U-Voll

Papierarbeiten_S-Fritz

S-Fritz_3

Impression_1

ohne Worte

Gartenkunst_U-Voll

Dame-rueckseite_S-Keiner

Dame-vorne_S-Keiner

U-Herz

Betonfisch_U-Herz

s-Fritz_2

S-Fritz_1

einige Austellerinnen


^ zum Seitananfang



tArt-Orte vom 30. Mai bis 9. Juni


Unter der Schirmherrschaft der Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst findet seit einigen Jahren eine interessante Kulturelle Veranstaltungsreihe in Hessen statt: die tArt-Orte
In diesem Jahr bin ich als Malerin das erste Mal vertreten.
In der Kunst- und Kulturwerkstatt von Susanne Piwecki werde ich am Samstag, den 8. Juni meine erste kleine Ausstellung haben.
Informationen zum umfangreichen Programm finden Sie auf den Seiten der tArt-Orte.
Hier der Link zum Kalender bzw. zu den Hinweisseiten der Kunst- u. Kulturwerkstatt. Passender Weise werden wir den Naturgarten als Ausstellungsraum haben.

Ich freue mich sehr, meine Arbeiten erstmals auszustellen und bin auf den Austausch sehr gespannt.

Damit die Sache rund wird, schenkt an diesem Tag das Weingut Roß seine Weine aus.


^ zum Seitananfang



Weingenießer-Samstage und wir sind dabei!


Das Weingut Janson im Herzen von Rheinhessen hat nicht nur tolle Weine und ein liebevoll eingerichtetes Gästehaus zu bieten, sondern auch einen von uns entworfenen kleinen Wohlfühlgarten. Wir möchten Sie auf eine besondere Veranstaltung aufmerksam machen, bei der auch wir mit einer kleinen Büropräsentation vertreten sind:
Die Weingenießer-Samstage
Im Garten können Sie sich mit der gesamten Weinkollektion sowie warmen und kalten Leckereien aus der Gutsküche verwöhnen lassen.
Immer samstags ab 14.00 Uhr und zwar am
25. Mai // 22. Juni // 27. Juli

Auch Picknick-Körbe für die ganz individuelle Weinrast lassen sich vorbestellen. Auf der Homepage des Weinguts finden Sie unter Veranstaltungen weitere Hinweise zum Weingut und zu Weinfesten: www.weingutjanson.de
Mehr zu den Genießertagen auch im Blogspot

Wir freuen uns auf nette Gespräche!


^ zum Seitananfang



Biogartenmesse 8. +. 9. Juni


Der gemeinnützige Verein Viridantia veranstaltet seine erste Biogartenmesse. Diese findet in Wiesbaden im Schloss Freudenberg am 8. und 9. Juni statt.
Neben Führungen und Aktionen im Park gibt es Vorträge bspw. über
- Demeter-Bienenhaltung,
- Ethik im Bioanbau und
- Gärtnern mit Kindern.

Hier das Programm, der Flyer sowie der Link zur Homepage biogartenmesse


^ zum Seitananfang



Eröffnungsfest Spielplatz Brüder-Grimm-Straße


Trotz teils kräftigem Regen waren die Kinder, Teenager und interessierte Eltern zur Stelle.
Die Kinder hatten viel Freude mit den Clownereien der Gruppe "Bewegung Kunterbunt". Auf spielerische Weise wurde der ganze Spielplatz erobert. Auch wurde ein Schatz versteckt und nach gründlichem Suchen auch gefunden.
Die Jugendabteilung schenkte mit Unterstützung von Mitgliedern der AG Spielleitplanung Getränke aus und verteilte kostenfrei Kuchen.
Nach dem offiziellen Teil, den Frau Bürgermeisterin Eveline Breyer gemeinsam mit dem Umweltdezernenten und Beigeordnetem Werner Kappesser vornahm, ging das allgemeine Toben und fröhliche Spielen weiter. Neben den beteiligten Projektverantwortlichen der Stadt Rainer Stemmler, Ursula Markert und Andrea Anton, fehlte auch Frau Oelerich und die ausführende Firma Seip, vertreten durch Herrn Olaf Seip, nicht. Die Firma Spielart und Hags waren verhindert.

Herr Haupt von der NSGI (Naturschutzgruppe Ingelheim u. Umgebung) nutzte diesen Tag, um Kinder und Eltern über die Erdbienen zu informieren. Seit der Umgestaltung fühlen sich die harmlosen Sandbienen besonders wohl und besiedeln für ca. 4 Wochen die neu angelegten Pflanzflächen.
Ein "Rätselpuzzle" auf den Einladungen schürte die Vorfreude auf das Fest. Trotz des widrigen Wetters wurden Holzfiguren gestaltet, die den Zaun und die Eingänge künftig verschönern werden.

Es war ein rund herum gelungener Nachmittag.
Solche Fest und die positiven Rückmeldungen von Eltern, Kindern, Teenagern und Anwohnern zeigen mir als verantwortlichen Planerin immer wieder, wie wichtig meine Arbeit ist und wie schön es ist, wenn sich theoretische Planungsüberlegungen als praxistauglich und gut herausstellen.
Vielen Dank an alle Beteiligten - ob Jung oder Alt!



alle warten gespannt

Olaf Seip

nur noch einen Augenblick

Jetzt

Infostand NABU

NABU bei der Arbeit

Clown am Rutschenturm

Puzzelraetsel

No File Found!

Riesenschaukel

AG Spielleitplanung hilft

Malaktion

Abteilung 60 2

Clownereien

Schwungtuch

Versteckt


^ zum Seitananfang



Richtfest IGS Ingelheim


Die Integrierte Gesamtschule Kurt Schumacher Ingelheim erhält ein eigenes Mensagebäude und das Büro FRITZplan ist mit der Erschließung und der Einbindung des Gebäudes an den Bestand beauftragt. Am Donnerstag, 26.4.2013 wurde Richtfest gefeiert. Es waren viele Handwerker dabei, die Projektverantwortlichen aus der Kreisverwaltung, viele offiziellen Vertreter und natürlich SchülerInnen und LehreInnen.
Neben den Dankesreden von Schulleiter Jürgen Wasrzyniak, Landrat Claus Schick und Oberbürgermeister Ralf Claus wurden uns einige Musikstücke dargeboten, die uns allen sehr unter die Haut gingen.

Den Höhepunkt bildete mit einer gelungenen Rede die Segnung des Gebäudes durch den Zimmermann, der dies mit einem zerschlagenen Glas Rotwein besiegelte.



andaechtige Aufmerksamkeit

Segensspruch des Zimmermanns


^ zum Seitananfang



Eröffnungsfest Spielplatz Brüder-Grimm

Nach einer langen Bauzeit über den Winter ist es endlich so weit
- der Spielplatz ist fertig!

Das wollen die Projektbeteiligten mit Ihnen und Euch feiern und laden daher zum
Eröffnungsfest am Freitag, 26. April
von 15.00 bis 18.00 Uhr ein!


Es gibt eine
- MitMachMalAktion
- Darbietung von "Bewegung Kunterbunt"
- Kuchen und Getränke

Wir freuen uns auf ein tolles Fest mit Euch und wünschen ganz, ganz viel Spaß und Aktion auf dem neuen Platz - er gehört nun wieder Euch!


Hier noch die offizielle Einladung der Stadt.


^ zum Seitananfang



PlanWerkStadt


Seit Anfang diesen Jahres ist das Büro FRITZplan Mitglied in der

PlanWerkStadteV




Die PlanWerkStadt ist in Wiesbaden ansässig und wurde 1989 gegründet.
Als Institut für Stadtentwicklung und Projektberatung bringen Ihre Mitglieder professionelle Projekterfahrung aus unterschiedlichen Wissensbereichen ein. Sie entwickelt ihr Leistungsangebot projektbezogen aus einem breiten inhaltlichen u. methodischen Spektrum.
Einige Themengebiete sind:
- integrierte Kommunal- u Regionalentwicklung
(Dorferneuerung, Soziale Stadt)
- Gemeinschaftliches Wohnen
(Beratung, Analysen, Projektentwicklung)
- Sozialforschung
- Partizipation

Weiterführende Information finden Sie auf der Homepage
www.planwerkstadt.de


^ zum Seitananfang



Pflanzenschutz im Januar


Liebe Bauherren,
im Rahmen Ihrer Pflege- und Schnittarbeiten sollten Sie Äste und Zweige genau kontrollieren.
Eine veränderte Oberflächenstruktur des Rindengewebes kann auf Pilz- oder Bakterienkrankheiten hindeuten. Der befallene Astabschnitt muss dann großzügig entfernt werden.

Einige Eigelege von Schädlingen wie Gespinstmotte, Schwammspinner, Eichenprozessionsspinner oder Schneeballblattkäfers können jetzt mechanisch ohne Einsatz von Chemie entfernt werden. Der Apfelwickler überdauert als Puppe in Rindenrissen und kann durch Abbürsten entfernt werden.
Das Schnittgut sollten Sie über die schwarze Tonne entsorgen.

Wenn Sie etwas entdeckt haben und Unterstützung brauchen, wenden Sie sich an qualifizierte Garten- u. Landschaftsbaubetriebe in Ihrer Nähe! Auch der Fachhandel kann Sie kompetent bei Schädlingen beraten, jedoch meist erst beim späteren Einsatz von Chemie. Dies können Sie durch rechtzeitige Pflege minimieren.


^ zum Seitananfang



Kräuselkrankheit an Pfirsischen ggf. schon jetzt bekämpfen


Der Pilz Taphirna deformans überdauert in den Trieben und Knospen und infiziert die neuen Blätter schon sehr früh im Jahr beim ersten Lösen der Knospenschuppen. Daher kann es in geschützten Regionen schon sinnvoll sein, Ende Januar mit dem Pflanzenschutz zu beginnen.
Einige Präparate sind für die Anwendung im Haus- und Kleingartenbereich zugelassen:
-Duaxo universal Pilz-frei und
-als Pflanzenstärkungsmittel NeudoVital
(auf Grund einer Gesetzesänderung noch bis Mitte März 2013 zugelassen)
Die Präparate müssen wiederholt auch nach dem ersten Spreizen der Knospenschuppen aufgebracht werden.

Wenden Sie sich im jeden Fall an den Fachhandel und beachten Sie die Herstellerhinweise.


^ zum Seitananfang